ich spreche von den Bildern, die ich sehe, sobald ich die Augen schließe

das Erste was ich sehe…
Transkription >>>

Quellen:
Interview Archiv der Erinnerung © MMZ/Fortunoff 1996
Foto Willi-Frohwein-Platz © Susanne Ahner 2021

Scroll to Top

Willi F. Holocaust Testimony (HVT-3389). Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien Potsdam and Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies, Yale University Library
September 1995 und März 1996

Ich spreche von den Bildern, die ich sehe, sobald ich die Augen schließe

Das tut furchtbar weh. Ein Mensch muss sterben, bloß weil er v... weil sie ihn haben verhungern lassen. Das tut dann weh. Und darum sag ich ja auch immer wenn ich vom Lager erzähle, ist das Erste, und darum ist mir das hier auch neulich nicht eingefallen, das Erste, ich sehe immer meine, die Häftlinge, sehe diese unterernährten Gestalten. Und denke gar nicht daran, dass ich genau so aussehe, wundere mich, dass die noch rumlaufen können und ich laufe genauso herum.
(Interview im Archiv der Erinnerung, © MMZ/Fortunoff 1996)